NIRI-NEWS – mehr als ein Organ

NIRI-NEWS – mehr als ein Organ

 “Wird immer besser!” oder “So schön bunt!” sind oft die ersten Reaktionen, die per Telefon, SMS, im Gespräch oder sogar über Facebook in der NIRI-NEWS-Redaktion eintreffen. Dabei darf man sich die “Redaktion” nicht als großes Gebäude mit vielen Computern vorstellen, nein. Die NIRI-NEWS ist anders als andere Zeitungen: Vor sieben Jahren und vierzehn Ausgaben gründete der Verein Nephrokids e.V., der sich für Familien mit chronisch kranken Kindern engagiert und im Umfeld Kölner Uniklinik anzutreffen ist, eine Art Mitteilungsblatt für seine Mitglieder und andere Interessierte.

Eine willkommene Abwechslung

Dass sich Tobias, Donovan Lee und andere Jugendliche während ihres Aufenthaltes an der Kinder-Dialyse Köln mit Interviews, Texte schreiben und Fotos machen können beschäftigen, ist eine willkommene Abwechslung für die Kinder. Jeder hat die Möglichkeit zum jeweiligen Schwerpunktthema seinen Beitrag zu leisten. Inzwischen ist das zwölfseitige, bunte Heft aus der Kinderstation mit dem Innovationspreis Behindertenpolitik der Stadt Köln ausgezeichnet worden.

Ein ideales Sprachrohr

Das von der Journalistin Christina Bacher betreute Projekt NIRI-NEWS bietet den Kindern und Jugendlichen nicht nur die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen, sondern auch erste Erfahrungen auf dem Berufsfeld des Journalismus zu sammeln. Zudem finden sich viele Tipps in dem Heft, die den oft beschwerlichen Alltag einer Familie mit chronisch krankem Kind erleichtern können. Zusätzlich sind für die Nephrokids e.V. die NIRI-NEWS nach wie vor ein ideales Sprachrohr für alle Aktivitäten wie Sommerfest, Spendenübergaben oder auch Freizeitangebote. Und da diese dem engagierten Verein nie auszugehen scheinen, wird es auch die NIRI-NEWS noch lange geben.